Um Ihnen das optimale Online-Erlebnis zu bieten, verwendet diese Webseite Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

In unserem regelmäßigen Buchtipp möchten wir Ihnen heute drei neue Bücher vorstellen. Es geht um Themen bezüglich des Internetauftritts von Vereinen, Rechnungslegung und Besteuerungsverfahren und Social Media bei Profisportvereinen.

Heute stellen wir Ihnen drei neue Bücher rund um das Thema Verein vor:

Internetauftritt für Sportschulen und -vereine: Konzeption, Umsetzung und Marketing

Mit Hilfe dieses Buches werden sie in der Lage sein, einen Internetauftritt professionell von der ersten Idee, über die Erstellung bis hin zur Optimierung aufzubauen. Zusätzlich zeigt ihnen dieses Buch Möglichkeiten des Marketing und der Prüfung des Erfolges auf. Sollten sie bereits im Besitz eines Internetauftritts sein, so haben sie einen Leitfaden an der Hand, der ihnen hilft, die Inhalte ihrer Seite für ihre Zwecke für Suchmaschinen zu optimieren und weitere Werbekanäle zu nutzen. Sie halten mit diesem Buch Wissen in der Hand, das speziell im eCommerce-Bereich bereits mehrfach effektiv und erfolgreich eingesetzt wurde und sie nun direkt für die Internetseite ihrer Sportschule oder ihres Sportvereins nutzen können. Es ist hierbei unerheblich, ob es sich um Kampfsportschulen, Yoga- oder Pilates-Studios, Ballettschulen oder sonstige Sportvereine handelt. Die Vorgehensweise bei der Erstellung oder Optimierung bleibt die gleiche.

Social Media Marketing von Vereinen der 1. Fußball-Bundesliga

In diesem Buch wird Social Media Marketing als neues Tool für die Kommunikationspolitik, insbesondere die von Profisportvereinen, vorgestellt. Hierzu werden die sozialen Medien, ihre Einsatzbereich, die Vorteile und Chancen, aber auch die Nachteile und Risiken für Unternehmen unter Berücksichtigung des klassischen Kommunikationsmixes und der Besonderheit des Sportmarketings dargestellt. Im Anschluss hieran werden die Vereine der deutschen 1. Fußball-Bundesliga auf ihr Engagement in den sozialen Medien Facebook, VZ-Netzwerke und Twitter untersucht. Zunächst wird eine Ist-Analyse des Kommunikationsangebotes der Bundesligisten in ausgewählten sozialen Medien durchgeführt. Im Anschluss werden in einer quantitativen Fanbefragung in den sozialen Medien Facebook, Twitter und VZ-Netzwerke folgende Fragen thematisiert: Welche Informationen möchten Nutzer über die offiziellen Auftritte der Vereine beziehen? Handelt es sich aus Sicht der Fans bei den drei Portalen um interaktive Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Vereinen und Anhängern? Lohnt sich der Aufwand der Vereine in den sozialen Medien? Zum Abschluss des Buches werden einige Empfehlungen vom Autor für die Vereine ausgesprochen.

Vereine und Steuern: Rechnungslegung, Besteuerungsverfahren, Gemeinnützigkeit, Spenden, Ehrenamt

Im Verein Verantwortung zu übernehmen wird derzeit Bürgern, denen das Gemeinwohl am Herzen liegt, nicht leicht gemacht. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen werden immer unübersichtlicher.

Bestehende Vorschriften ändern sich fortwährend und in immer kürzeren Abständen. Ein erheblicher zeitlicher Aufwand, der an sich dem Ehrenamt gewidmet sein sollte, muss für die Aus- und Fortbildung geopfert werden. Dieser Problematik trägt der vorliegende Ratgeber zur Vereinsbesteuerung Rechnung.

Die Darstellung der steuerlichen Vorschriften wurde auf die Grundzüge der aktuellen Vereinsbesteuerung beschränkt. Besonderheiten der verschiedenen Vereinsarten wurden ausgegliedert und in einem neu aufgenommenen „ABC der Satzungs-zwecke“ abgehandelt.

Der Benutzer muss sich auf diese Weise nicht mit für ihn unnützen Rechtsvorschriften befassen. Daneben wurde zur Umsetzung der zu beachtenden Vorschriften im Vereinsalltag ein „Praxis-ABC“ eingefügt, in dem häufig gestellte Zweifelsfragen besprochen werden. Für Vereine, Steuerberater, Finanzbehörden.