Wie müssen Rück-Lastschriften gebucht werden ( mit Beispiel ! ) ?

Mehr
13 Mär 2019 12:45 - 15 Mär 2019 08:30 #5365 von Evers
Als Beispiel: Mandant TST, Heinz Müller, Abt.="vo"/ Bart="03" / Zahlweise="h"

Wenn ein Original-Beitragslauf durchführt wird, dann werden diesem Mitglied € 30,00 in's Soll gestellt. Gleichzeitig werden diesem Mitglied € 30,00 gutgeschrieben, weil davon ausgegangen wird, dass der Betrag € 30,00 per SEPA-Lastschrifteinzug vom Konto des Mitglieds abgebucht wird.

Es kann jedoch vorkommen, dass dieser Lastschrifteinzug nicht durchgeführt wird.

Somit stimmt das SPG-Verein-Mitgliedskonto ( jetzt € 0,00 ) nicht mit der realen Geldbewegung überein.
Im Mitgliedskonto wird als "gezahlte Beträge" € 30,00 angezeigt, dieser Betrag wurde aber noch nicht REAL bezahlt.

Dieser Betrag muss folgendermassen korrigiert werden
- "Zahlungen erfassen" aufrufen
- Buchungsschlüssel = 2 (gezahlte Beträge)
- Betrag - 30,00 ( negativer Betrag ! )
- Bel.-Nr. bzw. Beleg-Datum beliebig
- Text: z.B. Stornierung wegen Rücklastschrift
- "Buchen" !

Damit sind die "gezahlte Beträge" storniert ( jetzt € 0,00) und das Mitgliedskonto weist € - 30,00 aus.

Wenn eine Rücklastschrift-Gebühr ( € 3,75 ) erhoben wird, dann muss diese folgendermassen gebucht werden:
- "Zahlungen erfassen" aufrufen
- Buchungsschlüssel = 5 (Gebühren)
- Betrag - 3,75 ( negativer Betrag ! )
- Bel.-Nr. bzw. Beleg-Datum beliebig
- Text: z.B. Rücklastschrift-Gebühr
- "Buchen" !

Durch diese Buchung verändert sich der Kontosaldo dieses Mitglieds auf € - 33,75.

Damit dieser Betrag beim nächsten Beitraglauf mit-eingezogen wird, ist im Formular "Beitragserhebung" das Häkchen bei "Rückstand erheben/anfordern" zu setzen.
Letzte Änderung: 15 Mär 2019 08:30 von Evers.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.179 Sekunden
Powered by Kunena Forum