Buchung "Saldovortrag" und "Soll/Haben"

Mehr
07 Mai 2017 19:57 #4497 von skipper
Buchung "Saldovortrag" und "Soll/Haben" wurde erstellt von skipper
Beim Wechsel von 2016 auf 2017 habe ich feststellen müssen, dass bei "Saldovortrag" und "Soll/Haben"- Buchungen nur noch die "Soll"-Buchung erfolgt. Die "Haben"-Buchung landet im "Journalsaldo". Da ich auch auf win 10 umgestellt habe und bisher die Version 1.6 benutzt habe, habe ich den Fehler win 10 zugeschrieben und Version 1.7 installiert. Der Fehler tritt hier aber genauso auf. Gibt es dafür eine Erklärung??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Mai 2017 18:03 #4498 von G.Eberding
G.Eberding antwortete auf Buchung "Saldovortrag" und "Soll/Haben"
Hallo,
beim Jahreswechsel gibt es grundsätzlich keine Buchung "Saldovortrag". Die Salden der Bestandskonten werden automatisch vorgetragen.
Ist der Buchungsschlüssel nicht auf "Soll/Haben" gewählt, gibt es nur Soll- bzw. Habenbuchungen.
Der Buchungsschlüssel "Saldovortrag" wird nur bei der Neuanlage eines Mandanten benötigt, hier habe ich natürlich nur jeweils einen Buchungsschlüssel.
Die Gegenbuchung muss mit dem anderen Buchungsschlüssel erfolgen, dann ist der Journalsaldo wieder "Null".
Bei der Doppeltenbuchführung gibt es immer eine Soll-/Habenbuchung es werden zwei Konten angesprochen.
Es empfiehlt sich das Lesen des Handbuches, im Vorwort heißt es schon, dass Kenntnisse der Buchführung vorhanden sein müssen.
Es ist nicht Zweck dieses Forums, dies zu vermitteln.

MfG
Gunter Eberding

Gunter Eberding
geberding@t-online.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2017 17:49 #4499 von skipper
Sehr geehrter Herr Eberding,

da bedanke ich mich doch ganz herzlich für den interessanten Hinweis auf das Handbuch und die erforderlichen Grundkenntnisse der Buchhaltung...

Möglicherweise habe ich mich nicht ganz exakt ausgedrückt oder sie haben meine Frage so gar nicht verstanden, versuche es daher noch mal:
Nach dem Jahreswechsel gibt es selbstverständlich eine Möglichkeit die Konten manuell einzugeben. Es gibt dazu den Hinweis beim Jahreswechsel wenn die für die automatische Übernahme erforderlichen Bilanzkennzeichen nicht vorhanden sind oder das G+V Konto fehlt. Unter dem Punkt 2. heißt es da

„Den Programmlauf durchführen. Die Salden werden gelöscht und die Vortragssalden müssen manuell eingebucht werden.“

Programmlauf durchführen JA NEIN

Habe mit JA und OK den Lauf durchgeführt.

SPG-FIBU nutze ich seit vielen Jahren und habe den Saldovortrag immer manuell eingegeben und dies ohne die jetzt aufgetretenen Probleme bei denen die HABEN-Seite in den Journalsaldo gebucht wird. Erzählen sie mir also bitte nicht, dass dies „grundsätzlich“ nicht geht!
Daraufhin habe ich nach dem erfolgten Jahreswechsel eine normale SOLL/HABEN-Buchung durchgeführt (gemäß der doppelten Buchführung) und dabei festgestellt, dass hier ebenfalls die HABEN-Buchung im Journalsaldo landet. Angesprochen war im SOLL das Bargeldkonto und im HABEN ein Bestandskonto. Diesen Effekt konnte ich ebenfalls in keinem der vielen vergangenen Jahre beobachten.
Somit liegt für mich die Vermutung nahe, dass hier irgend etwas anderes für diese seltsamen Ergebnisse ursächlich sein muss.

Freue mich, wenn sie doch etwas genauer hinschauen könnten.
Dieter Bender

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2017 18:12 - 09 Mai 2017 18:39 #4500 von G.Eberding
G.Eberding antwortete auf Buchung "Saldovortrag" und "Soll/Haben"
verkehrt gesendet

Gunter Eberding
geberding@t-online.de
Letzte Änderung: 09 Mai 2017 18:39 von G.Eberding.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2017 18:38 #4501 von G.Eberding
G.Eberding antwortete auf Buchung "Saldovortrag" und "Soll/Haben"
Hallo Herr Bender,
ich freue mich, dass ich Sie aus Ihrer Anonymität gelockt habe.
Ich kenne die FIBU seit ca. 25 Jahren und habe sie nur mit den hinterlegten Kontenrahmen benutzt. Ich möchte Ihnen keinen Vortrag mehr über eine ordentliche Buchführung halten, da Sie in diesem Bereich sehr empfindlich sind.
Dieses Programm ist nun mal nach gewissen Kriterien programmiert, bei denen ich nur die vorgegebenen Kontenrahmen mit Bilanzkennzeichen kenne.
Eine nicht automatische Übernahem der Salden für das Folgejahr ist mir zu aufwendig (Kontrollgründe).
Der Hinweis mit den Bilanzkennzeichen ist irreführend, denn es fehlt nur die Eingabe des Kontos 800 bzw. ein anderes Kontos, welches den Überschuss bzw. die Unterdeckung aufnimmt.
Ich habe noch keinen getroffen, der eine solche Buchführung pflegt.
Zu Ihrem Problem noch ein Tipp:
Sichern Sie Ihre Daten, deinstallieren Sie die FIBU, Installieren Sie mit der Version 1.7 neu und lesen Sie die Sicherung ein.
Sollte das Problem dann nicht weg sein, habe ich auch keinen Plan mehr.
Es ist schwierig, aus vier Zeilen das Problem zu erkennen und wer dahinter steht.
Die einfache Antwort auf Ihren ersten Eintrag hätte "Nein" lauten müssen.

MfG
Gunter Eberding

Gunter Eberding
geberding@t-online.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.369 Sekunden